Sauzon

Sauzon ist bekannt für seine weißgetünchten und rosafarbenen Häusern entlang des natürlichen Hafens. Es ist ein häufiges Motiv für Maler und Fotografen. Sauzon lockt viele Touristen mit seiner gehobenen Gastronomie und mit seinem Postkartenpanorama an. Am kleinen Hafenbecken findet man eine Anzahl von Lokalen aber auch am späten Nachmittag kleine Marktstände an denen die Fischer ihren Fang verkaufen.

Zwei kleine im 2. französischen Kaiserreich errichteten Festungen liegen auf der Gemarkung von Sauzon. Die am Pont des Poulains gelegene Festung wurde im Jahr 1866 von der Schauspielerin Sarah Bernard erstanden und war über viele Jahre ihr Sommerwohnsitz.

Sehenswert sind auch die wilden Klippen, die unzähligen Nester im Vogelschutzgebiet von Koh-Kastell, die geheimnisvoll tunnlartigen Grotten von Talut oder die Asphodilienfelder bei Port Fouquet.